Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Leichter Klettersteig in den Dolomiten: Paternkofel – 2.744 m

Der Paternkofel zeigt sich als formschönes Felshorn.
Dieser Gipfel besitzt einen interessanten, gesicherten Anstieg über die wieder begehbare „Galleria Paterna“. Den Einstieg zu dieser „Tunnelroute“, die aus dem Ersten Weltkrieg stammt, markiert wenige Gehminuten von der Drei-Zinnen-Hütte das „Frankfurter Würstl“. Unentbehrlich beim Begehen der Galerien ist eine starke Taschenlampe, obwohl ausgesprengte Fenster gelegentlich etwas Licht spenden und gleichzeitig reizvolle Ausblicke auf die Sextner Berge bieten. Man verlässt das Tunnelsystem auf einer Höhe von etwa 2.520 m. Drahtseile weisen den Weiterweg zur Gamsscharte (ca. 2.650 m). Der Schlussanstieg zum Paternkofel verläuft über zwei gut gesicherte Wandstufen.